Programm & Termine

Aktuelles Programm unserer Seminare

  • Gesellschaftsverträge sind oft „Gut-Wetter-Verträge“ und führen zu zeitaufwendigen und teuren Konflikten ― überprüfen Sie jetzt Ihre Gesellschaftsverträge kritisch.
  • Ausscheiden und Abfindung von Gesellschaftern ― Schutz der Liquidität der Gesellschaft und Vermeidung von Interessenskonflikten zwischen Gesellschaftern und Gesellschaft.
  • Der Erbfall ― Vermeidung des Eintritts unerwünschter dritter Personen und Abstimmung von Testament und Gesellschaftsvertrag.
  • Einziehung von Geschäftsanteilen ― welche Regelungen Sie benötigen, um sich von störenden Gesellschaftern trennen zu können.
  • Regelungen zur Absicherung des Vermögensübergebers kennen und umsetzen.
  • Der Beirat als Gestaltungsinstrument der Unternehmensnachfolge. Problematik aktiver und passiver Gesellschafter lösen.
  • Schiedsvereinbarungen ― Segen oder Unheil ? Schützen Sie die Gesellschaft vor teuren Konflikte vor Gericht. Wir zeigen Ihnen die Knackpunkte auf.
  • Neue Verwaltungsanweisung 2020 und neue Urteile kennen!

  • Unternehmensnachfolge: Kriterien für eine vollständige Steuerbefreiung.

  • Die neue 90 %-Grenze: Gefahr für den mittelständischen Unternehmer durch Ausschluss jedweder Begünstigung!

  • Betriebsvermögen und Verwaltungsvermögen kennen und unterscheiden. Steuerliche Mehrbelastung erkennen und vermeiden. Änderung des Katalogs des Verwaltungsvermögens.

  • Konsolidierte Verbundvermögensaufstellung ― Ermittlung des Verwaltungsvermögens über alle Beteiligungsstufen hinweg.

  • Neufassung des Finanzmitteltests. Vermögensgegenstände der Altersversorgung. Vorwegabschlag bei Familienunternehmen.

  • Geschäftsbriefe und Impressum ― Vermeidung von teuren Abmahnungen, für deren Kosten Sie als Geschäftsführer persönlich haften.

  • Warum können Sie trotz haftungsbeschränkter Rechtsform der GmbH oder GmbH & Co. KG in eine persönliche Haftung geraten? Haftungsfallen kennen und vermeiden.

  • Unter welchen Voraussetzungen haften Sie als Geschäftsführer für Steuerschulden der Gesellschaft?

  • Über 50 % der Unternehmer versterben ohne Testament – rechtlich und steuerlich ist dies eine Katastrophe für Ihr Unternehmen, Ihr Privatvermögen und Ihre Familie.

  • Gestaltung von Testament, gemeinschaftlichem Testament und Erbvertrag ― Vor- und Nachteile kennen.

  • Die richtige Auswahl von Erben und Ersatzerben. Probleme des „gemeinsamen Versterbens“ lösen.

  • Lösung der Pflichtteilsproblematik sowohl im Unternehmen wie auch im privaten Vermögensbereich. Gesellschaftsrechtliche Gestaltungen: „Gesellschaftsrecht bricht Erbrecht“.

  • Streitvermeidung im Unternehmen durch Anordnung einer Testamentsvollstreckung. Vermächtnis, Auflagen und Bedingungen.

  • Regelungen zu Minderjährigen und Vormund. Ausschlagung und Abfindung.

  • Erbrechtswahl seit 2015: Europäisch (ver-)erben ist jetzt möglich.

  • Sichern Sie Ihre Handlungsfähigkeit ― Praktische Bedeutung von Vorsorgevollmacht + Notfallkoffer.

  • Worauf Sie bei der wirksamen Errichtung einer Vorsorgevollmacht achten müssen: Fallen einer Vorsorgevollmacht kennen und vermeiden.

  • Stellen Sie sicher, dass Ärzte nicht entgegen Ihres Willens lebensverlängernde Maßnahmen durchführen und Ihre Behandlungswünsche wirklich beachten. Praktische Tipps für Patientenverfügung.

  • Ist eine Managementvollmacht für den Unternehmensbereich sinnvoll?

  • Wer hat im Notfall die Zugangscodes für Computer, Konten etc.?

  • Die verantwortete Unternehmens- und Vermögensnachfolge: Alltäglich positiv oder einmalig negativ ?

  • Die Gestaltung der Unternehmenssicherung zu Lebzeiten durch vorweggenommene Erbfolge, Ausschluss eines Gesellschafters und Liquiditätssicherung.

  • Gestaltung von Pool- bzw. Holdingverträgen: Wie muss ein Poolvertrag für ein Familienunternehmen gestaltet sein? Gesellschaftsrechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen kennen und umsetzen. Poolvereinbarungen im Erbschaftsteuerrecht.

  • Vorweggenommene Erbfolge: Rechtskräftig Gestalten, Einfluss sichern und auch wiederum rechtzeitig abgeben.

  • Außerhalb der Schenkungsverträge: Sicherungsmechanismen durch Sonderrechte des Schenkers, wie mehr Stimmrecht, Vetorecht und die Grenzen der Sonderrechte.

  • Lösung wichtiger rechtlicher, steuerlicher, familien- und erbrechtlicher Fragen.

  • Die Betriebsaufspaltung trennt die rechtlichen Risiken des Unternehmens vom Anlagevermögen, insbesondere vom Grundbesitz.

  • Die operative Betriebsgesellschaft:

    • Rechtliche, steuerliche sowie familien- und erbrechtliche Abwägungskriterien kennen.

    • Jetzt richtig fundiert entscheiden!

  • Wege in die Betriebsaufspaltung: Lösung u. a. der haftungsrechtlichen, aber auch arbeitsrechtlichen Fragen!

  • Geschäftsführung in operative Betriebsgesellschaft – In der Besitzgesellschaft ggf. weichende Erben.

  • 85 % bzw. 100 % Betriebsvermögenverschonung bei Schenkung- und Erbschaftsteuer erhalten.

  • Betriebsverpachtung im Familienbereich oder an qualifizierten Fremdgeschäftsführer.

    • Vermeidung der Aufdeckung stiller Reserven.

    • Optimum einer vorgezogenen Unternehmensnachfolge mit Sicherung des Ausgangsunternehmers.

  • Eheverträge richtig gestalten ― auch zum Schutz der Unternehmen. Zivil- und Steuerwirkungen des ehelichen Güterstandes.

  • Steuerrisiko von unbenannten Zuwendungen zwischen Ehegatten kennen und vermeiden.

  • Planung/Nutzung von Freibeträgen, Gelegenheitsgeschenken und Zugewinngemeinschaft. Nutzung der steuerfreien Schenkung des selbstgenutzten Eigenheims.

Broschüre (PDF)

Seminartermine

Empfehlung:
Bringen Sie Ihre Gesellschafts-, Geschäftsführer-, Ehe und Erbverträge, Testamente und Jahresabschlüsse mit. So können Sie sofort feststellen, ob diese auf unserem Prüfstand bestehen!

Anmeldung

Per Fax 07221 302 26 91 bzw. per Post mit dem Anmeldeformular, telefonisch 07221 302 26 90 oder per E-Mail: info@bbsu.de

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung auf der Grundlage dieses Prospektes.

Auskünfte auf Ihre Fragen erteilen Ihnen gern: Frau Droll oder Herr RA Dr. Christoph Schäfers.

Kostenbeitrag

795,00€ zzgl. USt.
(inkl. Tagungspauschale, Mittagessen am 1. Tag, Kaffeepausen, Erfrischungsgetränke, Seminarinhalte, Einzelgespräche).
Ein 2. Teilnehmer erhält eine Ermäßigung von 25 %, ab dem 3. Teilnehmer von 50 %.
Kostenfreie Teilnahme Ihres Steuerberaters/Ihrer Steuerberaterin.

Sonstiges

Unplanmäßige Änderungen (z. B. wegen Ausfall eines Referenten) müssen wir uns vorbehalten; wir bitten Sie insoweit um Ihr Verständnis. Mindestteilnehmerzahl zehn. Wird ausnahmsweise eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben, erstatten wir Ihnen umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr. Weitergehende Ansprüche sind leider ausgeschlossen. Schriftliche Um- und Abmeldungen sind bis 21 Tage vor Tagungsbeginn kostenfrei. Danach ist der volle Kostenbeitrag zu entrichten – eine Ersatzperson kann selbstverständlich benannt werden.

Seminartermine

Seminarzeiten:

1. Tag: 09:00 bis ca. 16:30 Uhr
2. Tag: 09:00 bis ca. 12:00 Uhr
Auf Wunsch Einzelgespräche jeweils nach den Seminarzeiten.

Veranstalter

BBSU UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Unternehmer-Seminare
Stephanienstr. 4
76530 Baden-Baden

Telefon: 07221 30 226 90
Telefax: 07221 30 226 91
E-Mail: info@bbsu.de
Internet: www.bbsu.de

Tagungsorte

Ferdinandstraße 15, 20095 Hamburg
Telefon: 040 226 362 137

Taschenberg 3, 01067 Dresden
Telefon:  0351 4912-601

Werderstraße 1, 76530 Baden-Baden,
Telefon: 07221 30 120

Los-Angeles-Platz 1, 10789 Berlin
Telefon: 030 21270

Hotelbuchung

Für die Teilnehmer steht ein begrenztes Zimmerkontingent zur Verfügung.

Zur Anmeldung